Stellen-Pakete: Storytelling Stellenanzeige

Warum ist Storytelling wichtig?

Lass uns eine Geschichte erzählen … Denn jeder Leser liebt Geschichten. Storytelling ist ein trendiger Begriff, der im engen Zusammenhang mit dem Marketing steht. Es muss also gelingen mit der eigenen Firmengeschichte das Interesse der Bewerber zu wecken und die Aufmerksamkeit wird in Folge ganz auf die Stellenanzeige gelegt.

Der Stellenanzeige Leben einhauchen  –  Storytelling macht es möglich

Wer eine Unternehmenskultur näher beschreiben möchte, der benutzt dafür die formelle Sprache, die relativ steif und trocken wirkt in ihrer Darstellung. Mit dem  Storytelling wird der Stellenanzeige plötzlich Leben eingehaucht. Die Stellenanzeige bekommt somit eine neue Dynamik zugesprochen. Wer also die Aufmerksamkeit von vielen Bewerbern wünscht, der bedient sich kurzerhand dem angesagten Storytelling.

Die wichtige Frage: Welche Geschichte gibt es rund um das eigene Unternehmen?

Welche Geschichte macht das eigene Unternehmen aus? Welche Geschichte gibt die Philosophie des Unternehmens wieder? Welche Geschichten könnten potenzielle Arbeitnehmer interessieren? Mit welchen Geschichten können viele Bewerber zum Lesen der Stellenanzeige animiert werden?  Welche Geschichte kann die Neugierde und das Interesse wecken? Sodass Bewerber auf die Idee kommen, ein Anschreiben zu verfassen.

Denn ein Umstand ist beim Storytelling in der Stellenanzeige besonders wichtig, eine Geschichte zu verfassen, die nicht nur Daten transportiert, sondern auch die Emotionen der Bewerber weckt.

Was wird unter Storytelling verstanden?

Storytelling ist nichts anderes, als Geschichten zu erzählen, die einen Mehrwert bieten. Zum einen tragen sie wichtige Infos in sich, zum anderen erzählen sie die eigene Firmengeschichte. Beides ist beim Storytelling gekonnt verknüpft. Die wichtigsten Daten sind somit nicht trocken dargestellt, nein sie finden sich in einer bildhaft schönen Geschichte wieder. Diese Bilder sind im Stande Emotionen zu wecken und darauf sprechen die meisten Bewerber an.

Die Menschheit kommunizierte schon immer so miteinander, in dem man sich Geschichten erzählte und genau das Erzählen von Geschichten kommt der Stellenanzeige von heute auch zu Gute.

Das Storytelling bei der Personalsuche

Auch dabei darf die Firmengeschichte im Vordergrund stehen. Sie darf packend erzählt werden. Eingefahrene Erfolge dürfen sich zu erkennen geben. Bei der  Erzählung ist es wichtig, authentisch zu bleiben und versteckte Botschaften in sich zu tragen. Auf charakteristische Merkmale des Unternehmens darf zudem im Storytelling eingegangen werden.

Bullet Points waren gestern – heute wird erzählt!

Die meisten Unternehmen, die auf der Suche nach passenden Arbeitnehmern sind, nutzen die Bullet Points, sie zeigen die Vorzüge eines Unternehmens auf. Aber das war gestern, heute bedient sich das Unternehmen am angesagten Storytelling. Schließlich sind Bullet Points nichts anderes, als die Auflistung trockener Daten. Diese Punkte dürfen sich in einer lebendigen Geschichte wiederfinden.

Viele Firmen nutzen die sozialen Plattformen um Storytelling zu betreiben, um so bekannt zu werden.  Denn so können am besten Impressionen geschaffen werden, die einen Anreiz bitten, sich beim hiesigen Unternehmen zu bewerben.

Das Storytelling trägt einen gewissen Spirit in sich

Es zeigt sich weltoffen, lebendig und dynamisch in seinen Erzählungen. So kann zum Beispiel das Klima im Unternehmen gut mit den passenden Worten beschrieben werden. Wer eine sympathische und bildliche Sprache dafür nutzt, der kann dafür Sorge tragen, dass sich die Stellenanzeige einprägsam gestaltet.

Eine interessante Stellenanzeige sorgt für interessante Bewerbungen

Wer eine klassische 0-8-15 Stellenanzeige verfasst, der darf sich nicht wundern, wenn nur wenige interessante Bewerbungen eintreffen. Eine attraktive Selbstpräsentation anhand einer Stellenanzeige wird dafür sorgen, dass sich geeignete Bewerber melden.

Wenn ein Unternehmen die Möglichkeit hat, sollte es eigene Mitarbeiter als Botschafter einsetzen. Denn diese können anhand von authentischen Geschichten darüber berichten, wie sich der Arbeitsalltag in der Firma gestaltet. Das weckt die Aufmerksamkeit vieler Bewerber. Sie fühlen sich angesprochen und werden schneller bereit sein, eine Bewerbung abzugeben.  Wer eine gute Stellenanzeige schaltet, die auf das Fundament des Storytellings aufbaut, der kann sich sicher sein, dass die Bewerbungen nicht lange auf sich warten lassen.

Fazit: Das Storytelling ist in der heutigen Zeit ein sehr wichtiges Instrument. Es stützt nicht nur das Marketing, sondern macht auch die klassische Stellenanzeige attraktiver in seiner Gestaltung. Darum sollte sich dem Storytelling immer bedient werden, wenn eine neue Stellenanzeige geschaltet wird.